Zwei Fußballspieler • Zwei Generationen.

Ein Torwart • Ein Stürmer.

Ein Gedanke • Eine Vision.

 

Das Projekt "xoopo" nahm seinen Anfang, als im Jahre 2015 ein Torhüter und ein Stürmer gemeinsam ein Startup-Unternehmen im beschaulichen Weinort Dietlingen in Baden-Württemberg gründeten. Der Produktentwickler Robin Trautz und sein befreundeter Vertriebsprofi Timo Klittich suchten nach einer Lösung, wie jeder beliebige Fußballschuh an jede beliebige Fußform angepasst werden kann. Und das immer und überall.

 

Die beiden ließen ihre Erfindung - das xoopo Power Band - schützen und schickten die ersten Prototypen an Robins älteren Bruder Tobias, der zu jener Zeit A-Lizenz Trainer am Deutschen Fußball Internat (DFI) in Bad Aibling war. Dies war die ideale Plattform, um das Produkt eingehend zu testen und zu perfektionieren. Nach und nach hielt das xoopo Band vereinzelt Einzug in die europäischen Amateur- und Profiligen sowie in die unterschiedlichsten Sportarten.

 

Allerdings hat es einige Zeit gedauert, bis der Markt wirklich reif war für diese bahnbrechende Erfindung. 5 Jahre nach der Firmengründung findet nun das xoopo Power Band endlich den Weg auf die Sportplätze dieser Welt.